Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt
23.04.2020

Corona-Virus: 20.000 Schutzmasken aus chinesischer Partnerstadt Nanchang eingetroffen

„A friend in need, is a friend indeed.“ Diese englische Redewendung kann in der Partnerschaft zwischen Nanchang und dem Landkreis Peine jetzt wörtlich genommen werden – ein Freund, der uns in der Not beisteht, ist ein wahrer Freund. Mit diesem Gruß sind am Mittwoch fünf große Pakete bei der Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine - wito gmbh - eingetroffen.

Inhalt der Pakete: 20.000 Einweg-Schutzmasken gespendet von der chinesischen Partnerstadt Nanchang. „Wir sind sehr berührt von dieser großzügigen Geste und dankbar für die Unterstützung aus unserer chinesischen Partnerstadt. Die Spende aus Nanchang können wir in der aktuellen Krise gut gebrauchen. Wie von unseren chinesischen Partnern betont, sehen wir auch, wie wichtig die internationale Kooperation im Kampf gegen die Pandemie ist“, erklärt Erster Kreisrat Henning Heiß.

Die 20.000 Schutzmasken, nach ISO-Standard geeignet und mit CE-Zertifizierung, werden vom Krisenstab des Landkreises Peine unter anderem an Rettungsdienste, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen verteilt.

Melitta Arz - Koordinatorin für die Partnerschaft bei der wito gmbh - informiert, dass Nanchang Ende März besorgt nach der Lage im Landkreis gefragt und die Spende angekündigt hat. Im Kampf gegen die Pandemie hält Nanchang die internationale Kooperation für wichtig. „Die Pakete haben eine wahre Odyssee hinter sich: von Nanchang wurden sie mit dem Schiff nach Incheon (Südkorea), dann von dort mit der Silk Way West Airlines nach Baku (Azerbaijan) und mit der Sky Gates Airlines nach Frankfurt-Hahn, geflogen,“ so Arz.

Die Lage in Nanchang hat sich soweit entspannt, dass seit dem 7. April der Schulbesuch der 9. und 12. Klassen der Nanchang Foreign Language School, der Landkreis-Partnerschule, wieder aufgenommen wurde.

Landrat Franz Einhaus wird Bürgermeister Huang Xizhong in einem persönlichen Brief für die Hilfe danken.

Informationen zur Partnerschaft:

-  13. Oktober 2009: Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages in Nanchang, Hauptstadt der Provinz Jiangxi in Südostchina, zwischen Landrat Franz Einhaus und Bürgermeister Hu Xian

-  Seit August 2007 koordiniert Melitta Arz, Mitarbeiterin bei der Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine mbH, die Landkreis-Kontakte und die Partnerschaft.

-  10-jährige Partnerschaft und 12-jährigen Kontakte: 20 Begegnungen von rund 143 Vertretern aus Politik, Verwaltung und dem Unternehmensbereich aus Nanchang und dem Landkreis Peine

-  Die Partnerschaft wird im Rahmen regelmäßiger Delegationsbesuche und durch intensive Beziehungen zwischen Schüler*innen, Wirtschaftsvertreter*innen sowie Fachleuten aus der Wasserwirtschaft, hier Norddeutsches Wasserzentrum e.V., mit Leben gefüllt.

-  Leuchtturmprojekt: seit März 2010 bisher 6 Runden des Schüleraustauschs zwischen 5 Landkreis-Gymnasien sowie Mittelschulen aus Nanchang
Insgesamt 240 Schüler*innen und 60 Lehrkräfte waren seit 2010 zum Austausch für jeweils 2 Wochen in den jeweiligen Partnerländern.

-  Gründung des gemeinnützigen Vereins „Schulpartnerschaften Nanchang e.V.“ im Januar 2010 zur Einwerbung von Spendengeldern für den Schulaustausch. www.schulpartnerschaften-nanchang.de; Vorsitzende Melitta Arz

Autor/in: Fabian Laaß
Zum Seitenanfang (nach oben)
Coronavirus Infos

Heute sind im Landkreis Peine 0 neue Fälle hinzugekommen, davon 0 aus dem Bereich der Alten- und Pflegeheime (Stand: 09.05.2021). Insgesamt gibt es 5.218 bestätigte Corona-Fälle. 354 Personen sind derzeit erkrankt, 4.765 gelten als genesen. Es wurden heute 0 anlassbezogene Abstriche durch das Gesundheitsamt entnommen. 584 Personen ...

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 9000
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular