Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt
20.01.2021

Kurs zum ehrenamtlichen Wohnraumberater - Nur noch wenige Plätze zu vergeben

Der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Peine bietet in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule ab Dienstag, 23. Februar, jeweils vierzehntägig in der Zeit von 9 bis 16 Uhr eine Fortbildung zum ehrenamtlichen Wohnraumberater an.

Mit zunehmendem Alter oder aufgrund einer Behinderung kann das Leben in der eigenen Wohnung beschwerlicher werden. Viele Menschen wissen nicht, welche Möglichkeiten es gibt, die vorhandene Wohnung mit kleinen Maßnahmen bequemer, sicherer und alterstauglicher zu machen. Beratung zur Wohnungsanpassung kann hier eine wichtige Hilfe sein.

Ehrenamtliche Wohnraumberater unterstützen ältere und behinderte Menschen bei der Gestaltung ihrer Wohnsituation. Sie beraten zur Anpassung der Wohnung und begleiten die Umsetzung der Maßnahmen. Sie informieren über die Wohnformen sowie über Finanzierungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Erwartet wird die Freude am Umgang mit Menschen, der Spaß zu planen und zu verändern und das Interesse für eine ehrenamtliche Tätigkeit. Wer diese Eigenschaften bei sich entdeckt, kann an einer Qualifizierung zum ehrenamtlichen Wohnraumberater teilnehmen. Die Schulung vermittelt an sechs Veranstaltungstagen allgemeine Grundlagen für die Durchführung von Wohnberatungen.

Der Kurs ist kostenfrei, sofern die Teilnehmer bereit sind, anschließend als ehrenamtliche Wohnraumberater für den Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Peine tätig zu werden.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage startet die Veranstaltung als Onlineseminar. Im weiterem Verlauf wird je nach Situation entschieden, ob und wann auf Präsenzveranstaltungen umstellt werden kann. Der Schulungsort für die Präsenzveranstaltungen ist das Konferenz- und Schulungszentrum des Landkreises Peine, Werner-Nordmeyer-Straße 13 in Peine.

Eine Anmeldung ist noch bis zum 8. Februar beim Senioren- und Pflegestützpunkt unter der Rufnummer 05171/401-9100 möglich.

Autor/in: Katja Schröder
Zum Seitenanfang (nach oben)
Coronavirus Infos

Heute sind im Landkreis Peine 18 neue Fälle hinzugekommen, davon kein Fall aus dem Bereich der Alten- und Pflegeheime (Stand: 27.02.2021). Insgesamt gibt es 3.180 bestätigte Corona-Fälle. 479 Personen sind derzeit erkrankt, 2.617 gelten als genesen. Es wurden heute keine Abstriche entnommen. 518 Personen befinden ...

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 9000
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular