Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt
26.03.2020

Landkreis Peine unterstützt Plasmaspenden-Aufruf der MHH

In den kommenden Tagen endet die Quarantäne von Personen, die eingangs positiv auf Corona getestet waren und nun als genesen gelten. Das Institut für Transfusionsmedizin und Transplantat Engineering der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sucht Spender, die mindestens vier Wochen nach einer „Coronavirus“-Infektion vollständig genesen sind, für eine spezielle Blutplasmaspende (Rekonvaleszenten-Plasmaspende). Ähnlich wie bei einer Blutspende wird dabei Blutplasma entnommen, in dem Antikörper gegen Corona vorhanden sind. Die Spender „geben quasi Antikörper an andere Patienten ab“. Die Abwehrstärke der Spender gegen das Virus wird dadurch nicht geschwächt. „Der Landkreis Peine unterstützt diesen Aufruf ausdrücklich und wird allen auf dem Kreisgebiet gesundeten Corona-Patienten ein entsprechendes Informationsschreiben zukommen lassen“, erklärt Kreissprecher Fabian Laaß.

Plasmaspenden werden von der MHH vergütet, das heißt, Spender erhalten eine finanzielle Aufwandsentschädigung. Nähere Informationen gibt es beim MHH-Blutspendedienst per E-Mail an RKP-Spende@MH-Hannover.de oder telefonisch unter 0800/5325325.

Autor/in: Fabian Laaß
Zum Seitenanfang (nach oben)
Coronavirus Infos

Heute sind im Landkreis Peine 39 neue Fälle hinzugekommen, davon 0 aus dem Bereich der Alten- und Pflegeheime (Stand: 05.05.2021). Insgesamt gibt es 5.130 bestätigte Corona-Fälle. 388 Personen sind derzeit erkrankt, 4.644 gelten als genesen. Es wurden heute 107 anlassbezogene Abstriche durch das Gesundheitsamt entnommen. 722 ...

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 9000
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular