Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt
05.01.2021

Präventionsketten Peine: Steuerungsgruppe beschließt erste Zielsetzungen

Für alle Kinder gute Voraussetzung für ihr Aufwachsen und gerechte Chancen auf Gesundheit, Bildung und Teilhabe schaffen – das ist Ziel des Landkreises Peine. Mit dem Programm „Präventionsketten Niedersachsen: Gesund aufwachsen für alle Kinder!“, das sich als Ansatz zur Prävention von Armutsfolgen versteht, sollen Angebote von der Geburt bis zum Erwachsenenalter besser aufeinander abgestimmt und miteinander verzahnt werden.

Um dieses Anliegen voranzubringen, hat der Landkreis Peine eine Steuerungsgruppe mit Vertretern der verschiedenen zuständigen Verwaltungsbereiche eingesetzt. Die Koordination der Präventionskettenarbeit wird von den Mitarbeiterinnen Elisa Behrens und Britta Herzberg des Jugendamtes Peine übernommen.

Im Rahmen der nun digital stattgefundenen Steuerungsgruppensitzung wurden unter anderem folgende Ziele erarbeitet:

  • Die Erstellung einer Angebotsliste für Familien mit Kindern bis 10 Jahren.
  • Die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Institutionen und Fachkräften, um Hilfen und Angebote aufeinander abzustimmen und zu ergänzen.
  • Die Gestaltung eines einfachen/barrierefreien Zugangs zu Unterstützungsangeboten für Familien.
  • Die Befragung und Beteiligung von Familien und Kindern bei der Planung von Angeboten und der Gestaltung der Zugänge.

Entschieden wurde auch darüber, dass sich der Landkreis bei der Umsetzung dieser Ziele zunächst auf die Kernstadt, den Bereich des Walzwerks und die Südstadt konzentrieren wird. Denn hier sind die Unterstützungsbedarfe der Familien groß – und die Ansätze der Präventionskettenarbeit können durch die Mitarbeit der Fachkräfte vor Ort gleich praktisch umgesetzt werden.

In Zukunft können Fachkräfte und Familien die Präventionskettenarbeit des Landkreises am neuen Logo erkennen: Die Präventionskettenraupe steht für aufeinander abgestimmte Leistungen – und Kinder, die mit der passenden Unterstützung eine tolle Entwicklung durchleben.

Die Koordinatorinnen der Präventionskettenarbeit sind im Jugendamt des Landkreises Peine wie folgt zu erreichen:

Britta Herzberg, E-Mail b.herzberg@landkreis-peine.de und Elisa Behrens, E-Mail e.behrens@landkreis-peine.de.

Die Landeskoordinierungsstelle „Präventionsketten in Niedersachsen“ kann über die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V., Fenskeweg 2, 30165 Hannover, die Rufnummer 0511 / 388 11 89 – 0 oder E-Mail praeventionsketten@gesundheit-nds.de kontaktiert werden.

Autor/in: Katja Schröder

Kontakt

Frau Britta Herzberg
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 226 0
Raum: 2210, Gebäudeteil 1, 2. OG
E-Mail oder Kontaktformular
Zum Seitenanfang (nach oben)
Coronavirus Infos

Heute sind im Landkreis Peine 40 neue Fälle hinzugekommen, davon keiner aus dem Bereich der Alten- und Pflegeheime (Stand: 06.03.2021). Insgesamt gibt es 3.346 bestätigte Corona-Fälle. 387 Personen sind derzeit erkrankt, 2.872 gelten als genesen. Es wurden heute keine Abstriche entnommen. 665 Personen befinden sich ...

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 9000
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular