Hilfsnavigation
Volltextsuche
Landkreis Peine
Seiteninhalt
12.03.2018

Am Wochenende hat die Krötenwanderung begonnen

Infolge der strengen Frostperiode Ende Februar/Anfang März konnten leider die Schutzzäune noch nicht aufgebaut werden. Die Zäune müssen in die Erde eingelassen werden, da sonst die Tiere darunter durchschlüpfen. Dazu müssen aber mindestens die oberen 15 cm des Bodens frostfrei sein. Die beauftragte Firma arbeitet auf Hochtouren, leider sind aber auch dort mehrere grippebedingte Ausfälle zu verzeichnen. Insofern wird es wohl bis zum Ende der Woche dauern, bis alle Zäune aufgebaut sind.

Die ehrenamtlichen Helfer versuchen nun, auch ohne Zaun möglichst viele Tiere am Straßenrand einzusammeln und so vor dem Überfahren zu retten.

Alle Autofahrer werden gebeten, aktuell besonders umsichtig zu fahren und auf Personen am Straßenrand zu achten.

 

Betroffen sind die folgenden Bereiche:

-          Peine Herzberg

-          Peine Eixer See

-          Duttenstedt Kiesgrube

-          Bettmar an der B 1

-          Ortslage Bodenstedt

-          Vallstedt-Broistedt L 475

-          Lengede Seilbahnberg

-          Meerdorf Mühlenberg

-          Wipshausen Kiesgruben Richtung Meerdorf

 

Außerdem wird darauf hingewiesen, dass ab dem 13. März die Straße direkt am Twieholz wegen der Krötenwanderung gesperrt wird. Der Verbindungsweg zwischen Stederdorf und dem Sundern wird nachts mit Schranken gesperrt, wenn die Wetterverhältnisse eine Wanderung der Amphibien erwarten lassen.

 

 

Autor/in: Imme Scholz
Zum Seitenanfang (nach oben)