Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt
12.02.2021

Impfzentrum Peine: U65-Impfungen könnten beginnen – Regelung des Landes fehlt

Der Landkreis Peine hat in dieser Woche die erste Impfstofflieferung von AstraZeneca erhalten. In den kommenden Wochen sind regelmäßig weiterte Lieferungen angekündigt. „Wir könnten daher im Impfzentrum eine Impfstrecke nur für Impfungen der Unter-65-Jährigen eröffnen und mit den Impfungen entsprechend schnell vorankommen. Leider fehlt uns aber eine eindeutige Aussage des Landes, dass es so möglich ist. Zudem können Unter-65-Jährige derzeit ja auch keinen Termin über das Impfportal oder die Hotline buchen. Das ist für uns ein großes Problem“, erklärt Kreissprecher Fabian Laaß.

In der Prioritätenliste sind Impfungen zunächst für Menschen im Alter von 80 Jahren oder älter vorgesehen. Der Impfstoff von AstraZeneca darf laut Zulassung aber nur an Menschen unter 65 Jahren verimpft werden. „Dazu erwarten wir seitens des Landes nun eine schnelle und klare Regelung. Es kann nicht sein, dass uns Impfstoff zur Verfügung steht, der dann im Kühlschrank liegt, obwohl wir weiteren Teilen unserer Bevölkerung damit einen Impfschutz bieten könnten“, kritisiert Laaß.

Das Impfzentrum des Landkreises Peine wird derzeit von Biontech/Pfizer und AstraZeneca beliefert. Eine freie Impfstoffwahl ist in der Impfverordnung nicht vorgesehen.

Autor/in: Fabian Laaß

Kontakt

Impfzentrum Landkreis Peine
Woltorfer Str. 77 A
31224 Peine

Telefon: +49 800 9988 665
Zum Seitenanfang (nach oben)
Coronavirus Infos

Heute sind im Landkreis Peine 5 neue Fälle hinzugekommen, davon keiner aus dem Bereich der Alten- und Pflegeheime (Stand: 07.03.2021). Insgesamt gibt es 3.351 bestätigte Corona-Fälle. 392 Personen sind derzeit erkrankt, 2.872 gelten als genesen. Es wurden heute keine Abstriche entnommen. 612 Personen befinden sich ...

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 9000
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular