Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt
11.09.2020

Trialog-Forum bringt nach Corona-Pause die Seele in Bewegung

Das letzte Trialog-Forum Seelische Gesundheit fand am 18. Februar statt und beschäftigte sich zuletzt mit einem Leitbild für die Peiner Sozialpsychiatrie. Am Dienstag, 15. September, kommt das Forum nach coronabedingter Pause im wahrsten Sinne des Wortes wieder in Bewegung, denn das Thema lautet: „Seele in Bewegung“ und beschäftigt sich damit, wie Sport und Bewegung auf das seelische Befinden wirken können.

Nadja Stehlin vom Organisationsteam des Trialog-Forums: „Seit vier Monaten konnten Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen, ihre Angehörigen und die im psychosozialen Bereich Tätigen sich aufgrund der behördlichen Anordnungen nicht persönlich austauschen. Zwar gab es einige Initiativen von Peiner Selbsthilfegruppen, die Gruppen online zu gestalten. Seit Kurzem ist es auch wieder eingeschränkt möglich, sich in den Selbsthilfegruppen persönlich zu treffen. Das Trialog-Forum stellt in diesem Rahmen jedoch eine wichtige Möglichkeit dar, perspektiven- und diagnoseübergreifend in den Austausch über seelische Probleme zu kommen. Das Organisationsteam ist daher sehr froh, dass es den Peiner Bürgerinnen und Bürgern endlich auch das Trialog-Forum wieder anbieten kann.“

Aufgrund der Zwangspause konnte die geplante Jubiläumsveranstaltung anlässlich der 100. Sitzung im April nicht stattfinden. Dies soll am 20. Oktober 2020 in Kooperation mit der Selbsthilfegruppe für Bipolar Erfahrene nachgeholt werden. Stehlin kündigt als Sprecherin der Selbsthilfegruppe und für das Organisationsteam des Trialogs an: „Olaf Normann, seines Zeichens Musiker, Zauberer, Kabarettist und Redenschreiber für Bekanntheiten wie Harald Schmidt, kommt am Dienstag, 20. Oktober, in die Trialog-Sitzung. Unterstützt wird er dabei vom Saxophonisten Peter Van der Heusen, der jahrelang mit dem Zirkus Roncalli quer durch Europa zog und der bereits auf dem ‚Traumschiff‘ spielte. Es verspricht ein amüsanter Abend - voller Irrungen und Wirrungen - zu werden. Wir wollen uns anlässlich des Jubiläums einmal humorvoll dem Thema seelische Probleme zuwenden und möchten die Zuschauer auf eine abwechslungsreiche Reise mitnehmen, bei der sie für eine Weile den Alltag vergessen und sich entspannen können.“

Die Teilnahme am Trialog erfolgt wie immer ohne Voranmeldung. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben können derzeit jedoch nur begrenzt Personen teilnehmen. Es bietet sich daher an, rechtzeitig zum Termin zu erscheinen. Stehlin weist auf die Vorschriften hin: „Bitte kommen Sie mit Mund-Nasen-Bedeckungen entsprechend der geltenden Pflichten zum Trialog-Forum und beachten Sie die bekannten Hygiene-Maßnahmen sowie Abstandsregelungen.“

Das Trialog Forum Seelische Gesundheit richtet sich an Betroffene, Angehörige, beruflich Tätige im Bereich von psychischen Erkrankungen sowie allgemein an den einzelnen Themen Interessierte. Die Teilnehmenden bestimmen die Themen im Vorfeld selbst. Bei jeder Sitzung wird eines der gewählten Themen vorgegeben und es findet ein freier, vertraulicher und, auf Wunsch, anonymer Austausch dazu statt, um voneinander miteinander zu lernen. An einzelnen Terminen werden Personen eingeladen, die einen kurzen Impulsvortrag zum Thema halten und zum anschließenden gemeinsamen Austausch anregen.

Das Trialog Forum Seelische Gesundheit findet jeden 3. Dienstag im Monat von 18-20 Uhr im Gemeindehaus der Friedenskirchengemeinde, Eichendorffstr. 6, Peine statt.  Die Veranstaltungen sind kostenlos und alle Interessenten sind zum Austausch, oder auch nur zum Zuhören, sehr herzlich eingeladen.

Kontakt und Infos finden Sie in der Randspalte. 

E-Mail-Adresse Trialog-Forum Peine

Zum Seitenanfang (nach oben)
Coronavirus Infos

Der Landkreis Peine hat angesichts der Corona-Epidemie verschiedene Allgemeinverfügungen herausgegeben. Nähere Informationen finden Sie in den beigefügten Verlinkungen. Für Fragen aus der Bevölkerung rund um das Coronavirus ist von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 16 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 14 Uhr ...

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 9000
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular