Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt

Jugendhilfe im Strafverfahren

Was machen wir genau?

Die Mitarbeiterinnen für die Jugendhilfe im Strafverfahren

  • führen Beratungsgespräche mit delinquenten jungen Menschen und deren Sorgeberechtigten,
  • betreuen Jugendliche (ab 14 Jahren) und Heranwachsende (ab 18 Jahren) vor, während und nach der Gerichtsverhandlung,
  • ermitteln die Vorgeschichte, der Entwicklung und der Persönlichkeit des Betroffenen sowie dessen soziales Umfeld und
  • bereiten den Angeklagten auf die Verhandlung vor.

Im Vorfeld von Verhandlungen erarbeiten sie

  • eine sozialpädagogische Stellungnahme für das Gericht und
  • Vorschläge für Maßnahmen (z. B. Auflagen, Weisungen, Anregung von Gutachten, Einstellung des Verfahrens) des Richters bzw. Staatsanwaltes.

Die  Mitarbeiterinnen für die Jugendhilfe im Strafverfahren sind auch verantwortlich für:

  • die Durchführung von Diversionsverfahren (d. h. Straftatenbegleitung ohne Mitwirkung des Gerichts);
  • die Mitwirkung bei und die Kontrolle von richterlichen Weisungen sowie 
  • die Mitwirkung bei der Wiedereingliederung nach Haftentlassung.

 

FD34_Pfeil_zurück

Kontakt

Frau Dorothee Blacha
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 125 8
Raum: 1208, Gebäudeteil 1, 2. OG
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Christina Buhtz
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 120 8
Raum: 1208, Gebäudeteil 1, 2. OG
E-Mail oder Kontaktformular
Zum Seitenanfang (nach oben)
Coronavirus Infos

Wichtiger Hinweis: Das Impfzentrum ist ab sofort geschlossen. Hinsichtlich einer Impfung können Sie sich an Ihren behandelnden Haus- bzw. Facharzt oder Ihren zuständigen Betriebsarzt wenden. Corona-Fallzahlen Heute sind im Landkreis Peine 25 neue Fälle (Vorwoche 21) hinzugekommen (Stand: 22.09.2021). Es wurde zudem 1 Fall einer Person nachgemeldet, ...

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 9000
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular