A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Bildungsmaßnahmen im Bereich der beruflichen Qualifizierung (BMQ) Förderung

Leistungsbeschreibung

Text überspringen

Ziel der Maßnahme „BMQ“ ist es, durch Wissenstransfer eine Erhöhung der fachlichen Qualifikationen zu erreichen und somit langfristig Arbeitsplätze in der Landwirtschaft und im ländlichen Raum zu sichern und neue Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen.

Im Rahmen der PFEIL-Maßnahme „BMQ“ werden Lehrgänge, Workshops, Coaching sowie Exkursionen und Betriebsbesuche im Rahmen einer umfassenden Qualifizierungsmaßnahme, gefördert.

Die RL-BMQ-HB/NI sieht die folgenden Förderschwerpunkte vor:

  1. Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit oder Auf- und Ausbau neuer Unternehmensfelder für Einkommenskombinationen und –alternativen für Erwerbstätige der Land- oder Forstwirtschaft oder des Gartenbau im Bereich
  1. Vermittlung der notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen für die fachliche Beratung land- und/oder forst- und/oder gartenbauwirtschaftlicher Betriebe in Niedersachsen und Bremen;
  2. Vermittlung der notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen für Landfrauen und Frauen in der Landwirtschaft zur Regionalvermarktung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse, zur Schaffung von nichtlandwirtschaftlichen Einkommensmöglichkeiten auf einem landwirtschaftlichen Betrieb und Unterstützung des Erzeuger-Verbraucher-Dialogs in den Bereichen der Ernährungs- und/oder Verbraucherbildung;
  3. Vermittlung der notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen im Bereich der Moderation und Begleitung von Dorfentwicklungsprozessen für volljährige natürliche Personen im ländlichen Gebiet i.S. Ziffer 2.1 des Programms für die ländliche Entwicklung (PFEIL-Programm)

Bildungsträger sollen die Teilnehmenden in Niedersachsen oder Bremen entsprechend den Förderschwerpunkten qualifizieren.

Verfahrensablauf

Text überspringen

Um eine Förderung erhalten zu können ist die Anerkennung als Bildungsträger i.S. der RL-BMQ-HB/NI sowie die Einreichung eines Förderantrages zwingend erforderlich. Der jeweilige Antrag wird von der zuständigen Stelle geprüft und im Ergebnis erfolgt eine Bewilligung oder Ablehnung des Antrages.

An wen muss ich mich wenden?

Text überspringen

Die Zuständigkeit liegt bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Text überspringen

Welche Gebühren fallen an?

Text überspringen

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Text überspringen

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage

Text überspringen

Anträge / Formulare

Text überspringen

Der Förderantrag auf Gewährung einer Zuwendung für die Umsetzung von Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen der ELER-Maßnahme „BMQ“ sowie die dazugehörigen Anlagen werden auf Anforderung von der zuständigen Stelle zugemailt.

Was sollte ich noch wissen?

Text überspringen

Mit einer Bewilligung eines Fördervorhabens wird grundsätzlich die ANBest-ELER für anwendbar erklärt. Abweichungen von der ANBest-ELER können individuell über den Zuwendungsbescheid verfügt werden, z. B. 25-jährige Zweckbindungsfristen in bestimmten Fördermaßnahmen des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. Die ANBest-ELER kann über nachstehenden Link heruntergeladen werden: