Inhalt

Impfstützpunkt & mobiles Impfteam

Impfstützpunkt:

Neue Impfstoffe im Impfstützpunkt eingetroffen

Im Impfstützpunkt des Landkreises Peine sowie bei den Impfangeboten der Mobilen Impfteams sind ab sofort Auffrischungsimpfungen mit den angepassten Omikron-Impfstoffen möglich. Der Impfstützpunkt verfügt neben dem an die Omikron BA.1-Variante angepassten Impfstoff auch über den an die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepassten Impfstoff. Beide sind für eine Auffrischungsimpfung für Personen ab 12 Jahren vorgesehen.

Zudem sei für die Grundimmunisierung auch der Impfstoff von Valneva für Menschen im Alter von 18 bis 50 Jahren verfügbar.

Selbstverständlich stehen die Ärzte und das medizinische Fachpersonal des Impfstützpunktes auch für Beratungsgespräche von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung.

Für Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und kein öffentliches Impfangebot aufsuchen können, besteht die Möglichkeit, eine Impfung nach vorheriger Absprache mit dem Impfstützpunkt auch zu Hause zu erhalten. Interessierte schicken hierfür eine E-Mail an impfen@landkreis-peine.de mit Angabe ihrer Telefonnummer. Ein Rückruf erfolgt dann zeitnah.

Auch Kinderimpfungen (5 bis 11 Jahre) sind ohne Termin möglich.

Fünftimpfung

Laut Empfehlung der Ständigen Impfkommission besteht nach ärztlicher Entscheidung für besonders gefährdete Personen zudem die Möglichkeit, eine 5. Impfdosis zu erhalten.

Viertimpfung

Im Impfstützpunkt sind Viertimpfungen gegen das Corona-Virus möglich. Dies gilt im Moment allerdings nur für Menschen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, Menschen mit Immunschwäche sowie Personen, die in medizinischen Einrichtungen sowie in der Pflege tätig sind.

Viertimpfungen können im Impfstützpunkt des Landkreises Peine ohne Terminvereinbarung zu folgenden Zeiten erfolgen:

Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr

Die Impfungen erfolgen mit den mRNA-Impfstoffen von BionTech (Omikron BA.1-Variante, Omikron BA.4 und BA.5) oder Moderna (Omikron BA.1-Variante). Zwischen der 3. und der 4. Impfung müssen bei gesundheitlich gefährdeten Personengruppen mindestens 90 Tage liegen.

Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen soll die Viertimpfung frühestens nach 6 Monaten erhalten.

Erst-, Zweit- und Drittimpfung

Eine Impfung im Impfstützpunkt des Landkreises Peine ist ohne Terminvereinbarung zu folgenden Zeiten möglich:

Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr

Verimpft werden nach Wahl die Impfstoffe BionTech, Moderna, Novavax und Valneva. Für Drittimpfungen stehen auch die Impfstoffe von BionTech (Omikron BA.1-Variante, Omikron BA.4 und BA.5) oder Moderna (Omikron BA.1-Variante) zur Verfügung.

Die für die Impfung notwendigen Unterlagen können vor Ort ausgefüllt werden. Darüber hinaus sind lediglich der Personalausweis sowie, wenn vorhanden, der Impfpass mitzubringen.

Mobiles Impfteam:

Alle Impfungen, die im Impfstützpunkt durchgeführt werden, sind auch bei dem mobilen Impfteam möglich.

Folgende Stationen sind geplant:

  • 12. bis 16. Dezember von 10 bis 15 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Hohenhameln an der B494, Clauener Straße 1 a,
  • 12. bis 14. Dezember von 10 bis 15 Uhr, Feuerwehrgerätehaus Bortfeld, Polterdamm 5 und
  • 15. und 16. Dezember von 10 bis 15 Uhr, Dornberg Carree Vechelde, Hildesheimer Straße 82.
In begründeten Einzelfällen ist eine Impfung nach vorheriger Absprache mit dem Impfstützpunkt auch zu Hause möglich.

Interessierte schicken hierfür eine E-Mail an impfen@landkreis-peine.de mit Angabe ihrer Telefonnummer. Ein Rückruf erfolgt dann zeitnah.

Durchgeführte Impfungen:

In der KW 48 wurden durch das mobile Impfteam 73 Impfungen durchgeführt.

Erstimpfungen: 0
Zweitimpfungen: 0
Boosterimpfungen: 1
Viertimpfungen: 72

In der KW 48 wurden im Impfstützpunkt 107 Impfungen durchgeführt.

Erstimpfungen: 0
Zweitimpfungen: 1
Boosterimpfungen: 4
Viertimpfungen: 102

Insgesamt wurden seit dem 11.10.2021 durch das mobile Impfteam und im Impfstützpunkt 41.599 Impfungen durchgeführt.

Erstimpfungen: 2.903
Zweitimpfungen: 2.655
Drittimpfungen: 27.853
Viertimpfungen: 8.188