Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt

Aktuelles

Fachdienst Veterinärwesen warnt vor der Geflügelpest:  Aufforderungen zur strikten Einhaltung der Biosicherheit an Geflügelhalter nach wie vor aktuell

Zwar  gilt Deutschland seit dem Sommer 2021 wieder offiziell als "Frei von Geflügelpest" - allerdings gibt es Hinweise, dass das überregionale Geflügelpestgeschehen, vor allem in den nordischen Ländern Europas, anders als in den Vorjahren, nicht vollständig zum Erliegen gekommen ist, und das Virus weiter in der Wildvogelpopulation zirkuliert. 

Das Risiko für das Wiederauftreten der Geflügelpest in der Wildvogelpopulation in der Herbstzeit, insbesonedre auch mit dem Wiedereinsetzendes Vogelzugs, wird daher als hoch eingestuft.

Der Landkreis Peine appelliert deshalb an alle Geflügelhalter – sowohl kommerzielle Betreibe als auch Hobbyhalter und Halter von Kleinstbeständen - und auch an alle Hobbyhalter, sich mit der Situation auseinanderzusetzen und umgehend vorbeugende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Hier weiterlesen

Stand  10.10.2021


Trichinenuntersuchung

Auch weiterhin untersuchen wir für Sie Wildschweinproben auf Trichinen.

Wir bitten bei der Abgabe auf die persönliche Übergabe zu verzichten und ausschließlich unseren Einwurfbriefkasten  (Beschreibung siehe unten)  an der Rückseite des Kreishauses II, Werner-Nordmeyer-Straße 19a zu verwenden.

Bitte die Wildschweinproben ausschließlich in den dafür vorgesehenen Probenkasten am Kreishaus II, Werner-Nordmeyer-Str. 19a, am Hintereingang, einwerfen bzw. dort abgeben -->

Siehe Beschreibung.

Benötige Materialien können auf telefonische oder Email Anforderung gerne zugesandt werden.

26.11.2019

Änderung der Untersuchungstage für Trichinenproben

Ab dem 01.06.2019 ändern sich die Untersuchungstage für Trichinenproben auf den Montag und Donnerstag.

Die Trichinenproben müssen bis spätestens 9:00 Uhr am jeweiligen Untersuchungstag in der Dienststelle abgegeben werden.

Andernfalls kann eine Untersuchung am gleichen Tag nicht gewährleistet werden.

08.05.2019

Impfung gegen die Blauzungenkrankheit empfohlen

Die Blauzungenkrankheit breitet sich weiterhin aus, eine Impfung empfänglicher Wiederkäuer wird nach wie vor empfohlen.  Impfstoffe sollen ab Mai wieder verfügbar sein.

Die Impfung muss vorab vom Veterinäramt genehmigt werden, weitere Informationen erhalten Sie hier.

24.04.2019

Unnötiges Tierleid durch illegalen Welpenhandel oder Verbringen von Tieren aus dem Urlaub

Jedes Jahr aufs Neue zur Urlaubszeit werden Hunde- oder Katzenwelpen aus dem Urlaub mitgebracht, die nicht über die erforderlichen Voraussetzungen verfügen und daher sichergestellt und in Quarantäne genommen werden müssen. Auch über das Internet boomt der illegale Welpenhandel mit Hunden oder Katzen, die oft in Osteuropa „günstig“ unter häufig unzureichenden Haltungsbedingungen vermehrt und dann gewinnbringend in Deutschland verkauft werden........ hier weiterlesen

30.01.2019

Blauzungenkrankheit weiter auf dem Vormarsch

Nach dem ersten Neu-Ausbruch in  Deutschland seit 2012 in Baden-Württemberg im Dezember 2018 wurden Restriktionszonen für den Serotyp  BTV-8 für ganz Baden-Württemberg, das Saarland, Ganz Rheinland-Pfalz sowie Teile von Hessen und Nordrhein-Westfalen ausgerufen.

Die Ständige Impfkommission am FLI empfiehlt, Wiederkäuer vorbeugend gegen BTV-8 und BTV-4 impfen zu lassen.

Für Fragen zur Impfung und die Genehmigung hierzu wenden Sie sich bitte an Ihr Veterinäramt.

Für Menschen und andere Tiere als Wiederkäuer ist die Blauzungenkrankheit ungefährlich, da sie die Krankheit nicht bekommen können.

 

 

hallo zusammen,

habe in Peine-Vörum Feldweg am Fischteich ein Hundehalsband gefunden.

Kenn Nr. 2722.

Kontakt


Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
Standort Werner-Nordmeyer-Str.19A
Burgstr. 1
31226 Peine

Telefon: +49 5171 401 6023
Fax: +49 5171 401 772 6
E-Mail oder Kontaktformular
Raum: Werner-Nordmeyer-Straße 19a


Außerhalb der Dienstzeit in Notfällen Tel.: 0531-2345-0
Integrierte Regionalleitstelle Braunschweig/Peine



Sekretariat

Frau Michaela Krebs
Standort Kreishaus II: Werner-Nordmeyer-Str. 19a
Burgstraße 1
31226 Peine

Telefon: +49 5171 401 600 9
Raum: 6009, Werner-Nordmeyer-Str. 19a, EG
E-Mail oder Kontaktformular
Fax: +49 5171 401 772 6

Fachdienstleitung

Frau Dr. Tatjana Shobeiry Fard
Standort Kreishaus II: Werner-Nordmeyer-Str. 19a
Burgstraße 1
31226 Peine

Telefon: +49 5171 401 601 0
Raum: 6010, Werner-Nordmeyer-Str. 19a, EG
E-Mail oder Kontaktformular
Fax: +49 5171 401 772 6
Zum Seitenanfang (nach oben)
Coronavirus Infos

Impfstützpunkt: Verimpft werden die Impfstoffe Biontech und Moderna. Es besteht keine freie Impfstoffwahl. Wichtig: Erstimpfungen sind im Impfstützpunkt ohne Termin möglich! Eine telefonische Terminvergabe ist ab dem 18. November montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 05171 / 9879240 möglich. Alternativ ...

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 9000
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular